Mein Weg zum Iyengar Yoga

Nach dem Erwerb zahlreicher Lizenzen in den vergangenen 20 Jahren wie "Kunsturnen Männer", "SAFS- und BETA-Aqua-Training", "Allgemeine Gesundheitsförderung Primär-Prävention" und "Pilates Allegro" als auch "Pilates Matte" bin ich um die Jahrtausendwende zum Iyengar Yoga gekommen.

 

Seit 2003 erweitere ich mein Wissen durch Fortbildungen über die Iyengar-Yoga-Vereinigung Deutschland bei international anerkannten Lehrern wie Michael Forbes, Dharmavir Mahida, Gabriella Giubilaro, Ali Dashsti, Aadil Palkhivala, Ramanand Patel, Rita Keller, Claus Grzesch, Elisabeth Siering, Lois Steinberg, Janet Masloud, Glenn Ceresoli, Stephanie Quirk und Deviki Desai. 

 

Seit 2009 bin ich anerkannte Iyengar-Yoga Lehrerin bei Iyengar-Yoga-Deutschland e.V und unterrichte Iyengar Yoga in meinem Studio in Rüsselsheim. 2013 folgte eine Fortbildung im Ramamani Memorial Yoga Institut in Poona, Indien. Dort habe ich den Meister B.K.S. Iyengar persönlich kennenlernen dürfen. Mein Ziel ist es, dass ich mich auch in Zukunft fortbilden und immer neue Trainingsideen entwickeln werde, um unterschiedlichsten Beschwerden und Erkrankungen entgegenzuwirken und vorzubeugen. Denn ich will den Menschen helfen beweglich zu bleiben. Das größte Glück auf dieser Welt erreicht man nicht durch Reichtum, sondern findet es in der Gesundheit durch gezielte Bewegung. Der Körper kann jeden Punkt im Raum erreichen und hat dann alle Freiheitsgrade. Man fühlt sich frei wie ein Vogel.